GEFCO stärkt Bahnprodukt

Mit dem in Deutschland positionierten Bahnexperten baut der Logistikdienstleister den Verkehrsträger Schiene weiter aus. In der Position des Rail Zone Managers CEBAME verantwortet Ctirad Klimanek die Entwicklung und Koordination von strategischen Bahnprojekten. Dabei arbeitet er eng mit der deutschen Abteilung für Eisenbahnverkehre zusammen.
Gleichzeitig agiert Klimanek als Schnittstelle zwischen dem GEFCO Corporate Rail Team und den Bahnverantwortlichen innerhalb der genannten Region. Ihre gemeinsame Aufgabe ist es, die Position der Gruppe innerhalb des Eisenbahnmarktes weiter zu stärken. Mit 364,9 Millionen Tonnen transportierten Gütern im Jahr 2014 zählt die Schiene zu den wichtigsten Verkehrsträgern für den Güterverkehr in Deutschland. 

EXPERTE IM SCHIENENTRANSPORTVERKEHR 

Nach seinem Studium der Managementwissenschaften in Belgien war der in der Tschechischen Republik geborene Klimanek bereits sechs Jahre als Sales- und Projekt-Manager bei der tschechischen Staatsbahn und einer Tochter der französischen Staatsbahn tätig. Dort verantwortete er vor allem die Schienentransporte von festen Brennstoffen, Chemie- und Stahlprodukten in Europa sowie intermodale Transporte aus der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten.

STRATEGISCH WACHSEN 

„Die Abwicklung der Schienenverkehre nimmt für GEFCO einen strategischen Stellenwert ein. Mit Ctirad Klimanek haben wir einen sehr erfahrenen Kollegen gewonnen, der den Ausbau dieses Geschäftsfelds weiter vorantreiben wird“, betont Jörg Rogge, Direktor Sales und Marketing. „Von diesen Entwicklungen wird auch die deutsche Landesgesellschaft profitieren, für die die Abwicklung von Schienenverkehren bereits heute eine Schlüsselrolle spielt. Neben unseren regelmäßigen Containerverkehren von und nach China werden wir mit Ctirad Klimanek vor allem die konventionellen Transporte auf internationaler Ebene weiter stärken.“