Zugang

10 jahre GEFCO Osterreich - und weiter auf erfolgskurs

23 Juli 2015

GEFCO Österreich feiert zehnjähriges Bestehen der Präsenz in der Alpenrepublik und meldet für 2014 einen Umsatz von 33 Millionen Euro, was einem Plus von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Zwei Drittel dieses Ergebnisses stammen aus Umsätzen, die mit Kunden außerhalb der Automobilbranche realisiert wurden. Dieses Jahr beabsichtigt die Landesgesellschaft die Vertiefung der Beziehungen mit bestehenden Kunden sowie die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus den GUS-Staaten (ehemalige Sowjetrepubliken).

GEFCO Österreich nimmt übrigens einen ganz zentralen Platz in der Entwicklungsstrategie der Gruppe ein, da die Zentrale der Landesgesellschaft in Wien sowohl als Zentrale für das Engagement in Mitteleuropa und auf dem Balkan wie auch im Mittleren Osten dient. Diese gesamte Region ist einer der wichtigsten Märkte für GEFCO. Die Präsenz in dieser Region wird mit der Gründung von Standorten in Serbien und Griechenland noch in diesem Jahr weiter ausgebaut.

Die positiven Ergebnisse in Österreich bestätigen das Wachstumspotenzial für GEFCO in der Region Mitteleuropa, Balkan und Mittlerer Osten. 2014 konnten wir in der Region einen Umsatz von 746 Millionen Euro erzielen – das sind 20 Prozent des weltweiten Umsatzes der Gruppe.

Pierre-Jean Lorrain

Direktor der Zone CEBAME (Zentraleuropa, Balkan und Mittlerer Osten)

Teilen